Kekse
für
unterwegs

Draußen. In der Natur. Wandern, klettern oder Radfahren, einen Ausflug machen und die Seele baumeln lassen. Das ist Freiheit, das ist Spaß und das ist die perfekte Abwechslung zu unserem Alltag. Doch egal wo oder wann, wenn wir eine Stärkung für zwischendurch und unterwegs brauchen, dann sind sie unsere besten Begleiter. Sie sorgen für den kernigen, glücklichen und leckeren Keksmoment unterwegs.
Wenn wir eine Stärkung
für zwischendurch brauchen
Unser Tipp gegen das Krümelmonster im Rucksack

Ihr wollt den Frühling genießen – draußen in der Natur, bei einer Wanderung oder einer Fahrradtour. Dafür packt Ihr einen Rucksack mit Proviant: Getränke, kleine Snacks, Obst und Gemüse. Ein paar Kekse dürfen natürlich auch nicht fehlen, aber sie sollten im Ganzen knackig bleiben bis zur geplanten Pause.

Gegen das Krümelmonster im Rucksack hilft schlaues Packen: Packt die Brotdosen mit euren Snack, Obst und Gemüse ganz nach unten im Rucksack, die Getränke passen am besten auf eine Seite des Rucksacks. Die Kekse packt ihr auf die Brotdosen – und puffert sie am besten mit einer Picknickdecke, einem Handtuch oder Kleidung in alle Richtungen etwas ab. So bleibt das Krümelmonster zu Hause und Ihr könnt Euch auf eine süße Stärkung freuen.